Sonntagsbraten
Hörspiel, 19min

mit den Stimmen von: Charlotte Albrecht,Tatjana Bikić, Victoria Gentsch, Nina Hoffmann, Joachim Krey, Caroline Petri, Florian Pleil, David Scheffler, Johannes Scheffler, Claus Schöning Lam Yong, Noemi Sorgo, Joelle Vanderbeke

Buch und Regie
Karla Krey und David Scheffler

2020

karla_krey · Sonntagsbraten - Excerpt

Der Tatort, eine Krimireihe, die in verschiedenen deutschen Städten Ermittler*innen begleitet, lebt von Lokalkolorit und Wiedererkennungsmomenten bei den Zuschauer*innen. Es finden sich Begeisterte jeden Alters, die Zielgruppe der Serie ist divers. Die Heimat- und Identitätsthematik ist etwas, das auf eigentlich undogmatische Weise, die Grundlage des Formats bildet.

Die Kommentare in der Mediathek lassen erahnen, dass die Zuschauer*innen teils ihr ganz eigenes Heimatbild haben. Während auf anderen Plattformen Debatten streng moderiert werden müssen und durch gezielte Provokationen von Accounts, hinter denen sich weniger Bürger*innen als organisierte Gruppierungen mit eigenen Zielsetzungen verbergen, scheint in der ARD Mediathek jeder abgesetzte Kommentar von einem Individuum. So wird schlussendlich weniger der Kriminalfall erörtert, als die gesellschaftliche Gesamtsituation. Man spricht über eine allgemeine Unzufriedenheit mit dem Fernsehangebot und den Rundfunkgebühren manch einer äußert sogar den Verdacht der Propaganda. Kommentare und Antworten werfen dringende Fragen über anonyme Diskussionen im Internet auf. So ergibt sich ein Abbild aktueller gesellschaftlicher Problematiken, hin und wieder unterbrochen von ironischen Kommentaren oder merkwürdigen Geschichten aus dem Nähkästchen.
Die Künstler*innen bringen die Kommentare in eine dramaturgische Reihenfolge und spielen im Schnitt mit Geschwindigkeiten der Wortgefechte oder Redepause.